Bodenschutz & Wasserwirtschaft

Vor dem Hintergrund sich ständig verändernder Rahmenbedingungen im planhaften Leben und Wirtschaften (Stichwort Klimawandel) finden sich zahlreiche Anwendungen mit besonderen Herausforderungen bezüglich Bodenschutz und Wasserwirtschaft, für die Gibs geologen + ingenieure seit nunmehr 20 Jahren erfolgreich fachgerechte und kundenorientierte Lösungen erarbeitet.

Bodenschutz

Bodenkartierung
  • Planung und Durchführung von Bodenkartierungen gemäß der Bodenkundlichen Kartierungsanleitung (KA 5) in der Form einer Rasterkartierung oder als Konzeptionelle Bodenkartierung. Die Ergebnisse der Kartierungen werden in Karten (GIS) und Datenbanken dokumentiert und im Hinblick auf Bodenerosion, Wasser- und Nährstoffhaushalt sowie Bodendegradation bewertet.
  • Planung und Durchführung von Boden-Probenahmen und In-Situ-Versuchen zur Ermittlung der maßgeblichen Bodenparameter.
Bodenerosion
  • Empirische Abschätzung der Bodenerosion mit der USLE-Formel (Universal Soil Loss Equation, Wischmeier et al.) bzw. der ABAG-Gleichung (Allgemeine Bodenabtragsgleichung, Schwertmann et al.) und Bewertung der Erosionsgefährdung gemäß BundesBodenSchutzGesetz (BBodSchG) bzw. BundesBodenSchutzVerordnung (BBodSchV).
  • Für detailliertere Fragestellungen kann die Bodenerosion auch physikalisch basiert mit dem Programm Erosion-3D (GeoGnostics Software) modelliert werden.
In-Situ Versuche
  • Durchführung von Bodenverdichtungsmessungen mit dem Messgerät Penetrologger von Eijkelkamp.
  • Bestimmung der Wasserleitfähigkeit (Kf-Wert) z.B. als Bemessungsgrundlage für dezentrale Versickerungsanlagen (Alternative Regenwasserbewirtschaftung) im Bohrloch (Percol-Test) bzw. an der Oberfläche (Doppelring-Infiltrometer).
  • Bestimmung der Bodenfeuchte mittels TDR Sonde.

Wasserwirtschaft

Erkundungs- und Monitoringprogramme
  • Anwendung von Fernerkundungs-Verfahren (Satelliten, Luftbilder)
  • Planung, Betreuung und Auswertung von geophysikalischen Methoden an der Geländeoberfläche (Elektromagnetik, Geoelektrik, Georadar, Seismik) und im Untergrund (Bohrlochgeophysik)
  • Durchführung und Auswertung von hydrologischen Kartierungen und Bestandsaufnahmen gemäß EU-WFD / EU-WRRL (Gewässerstruktur und –morphologie)
  • Durchführung und Auswertungen von GPS-Messungen im Submeter-Bereich
  • Durchführung und Auswertung von Durchflussmessungen an Oberflächengewässern mit unterschiedlichen hydrometrischen Methoden (z.B. Flügelmessung)
  • Planung, Ausschreibung und Betreuung von Erkundungsprogrammen im Grundwasser (Grundwassermessstellen und Brunnen) oder an Oberflächengewässern
  • Planung, Durchführung und Auswertung (HydroTec V 6-0 Pro) von hydraulischen Tests (Pumpversuche, Aquifertests, Slug-, Bail, Drill-Stem-, WD-Tests und Immissionspumpversuche IPV)
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Markierungsversuchen (Tracerversuche)
  • Erstellung von hydrologischen und hydrogeologischen Fachgutachten
Wassererschließung
  • Durchführung der behördlichen Abstimmungen und Genehmigungsverfahren (WHG, BayWG)
  • Hydraulische Bemessung von Wasserfassungen mittels Numerischer Grundwassermodellierung (Processing Modflow, PM 8, FE-Flow)
  • Planung, Ausschreibung und Betreuung von Baumaßnahmen zur Wassererschließung
  • Erstellung des hydrogeologischen Fachgutachtens inkl. Schutzgebietsausweisung und Schutzgebietsverordnung
Hochwasserschutz
  • Durchführung von Messungen und Geländeaufnahmen am Gewässer
  • GIS-Auswertung der Grundlagendaten (Digitales Geländemodell, Luftbild, Landnutzung gemäß ATKIS bzw. CORINE) zur Ermittlung und Parametrisierung der Gewässer- und Einzugsgebietseigenschaften
  • Durchführung von Niederschlags-/Abflussmodellierungen (NA-Modellierungen) mit der Software Hochwasseranalyse und –berechnung des Institutes für Gewässerentwicklung der Universität Karlsruhe (KIT) bzw. HEC-HMS
  • Durchführung von hydrodynamischen Durchflussmodellierungen in 1-D (HEC-RAS,) bzw. 2-D (Hydro_AS-2d)
  • Ermittlung und Festsetzung von Überschwemmungsgebieten
  • Erstellung von integralen Hochwasserschutzkonzepten und Hochwassergefahrenkarten gemäß Hochwasserrisikomanagement-Plan (EG-HWRM-RL) und RZWas
Siedlungswasserwirtschaft
  • Bemessung (A-138 XP) und Planung von Systemen der Alternativen Regenwasserbewirtschaftung gemäß ATV-A 138 und ATV DVWK M153
  • Durchführung von hydrodynamischen Kanalnetzberechnungen (HYSTEM-EXTRAN)
  • Bemessung und Planung von Wasserhaltungsmaßnahmen im Tiefbau